Für wen geeignet?

Kommen wir zur Frage für wen sich diese Art der Beckenpflege eignet.

Hier kann man sagen für jeden der in der Lage ist den Besatz seines Aquariums der Größe entsprechend auszuwählen.

Wer hingegen als Beispiel ein Becken mit vielen Guppys plant um ein riesen Gewusel den ganzen Tag sehen zu wollen und auch damit leben kann das diese sich ununterbrochen Vermehren was natürlich hier auch für alle anderen Zahnkarpfen gilt, der sollte mit absoluter Sicherheit beim sehr regelmäßigem Teilwasserwechsel bleiben.

Das Wasser bzw. das komplette Ökosystem im Becken kann nur mit der richtigen Menge an Lebewesen und der Art und Weise wie diese behandelt werden funktionieren.

Bis auf sehr wenige Ausnahmen sind so gut wie alle im Standard Tierhandel erhältlichen Fische für diese Form der Pflege geeignet.

Ich gehe hier ganz gezielt davon aus, dass das Aquarium jetzt nicht zwingend zur Zucht genutzt wird da hier die Regeln etwas anders sind da einige Fische nicht oder nur sehr schwer zur Vermehrung gebracht werden können im Altwasserbecken da sie plötzliche Wasserwechsel brauchen teilweise auch mit starken Temperaturschwankungen um zur Paarung gebracht werden zu können.

Auch hier komme ich in weiteren Beiträgen noch darauf zurück.

Alles in allem lässt sich also kurz und knapp sagen, ein Besatz der auch der Aquariengröße entspricht wird gebraucht sowie auch eine Bepflanzung in ausreichender Menge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.