Auch für Anfänger geeignet?

Ist diese Form auch für Anfänger geeignet wird sich der eine oder andere an der Aquaristik interessierte nun vielleicht fragen.

Und hier kann ich sagen ja. Wer sich für ein Aquarium interessiert sollte meiner Meinung nach im Vorfeld überlegen was genau denn gewollt ist. Ein Aquarium braucht einen schönen Standort der auch vor dem Kauf gut durchdacht werden sollte da je nach Größe ein Umräumen/stellen des Beckens nur noch mit sehr viel Aufwand und stress für seine Bewohner möglich ist.

Nachdem der Standort gewählt ist sollte überlegt werden was genau man sich denn da nun jeden Tag ansehen möchte/muss. Fische oder was auch immer man halten möchte sind schließlich Lebewesen und sollten dementsprechend geachtet und behandelt werden.

Hierzu kann man in den Fachhandel gehen sich dort Fische anschauen und dazu beraten lassen was ich ganz klar Empfehle, oder man liest sich durch diverse Foren und Internetseiten um zu schauen wie andere Menschen es Handhaben und was sie mit welchem Aufwand in ihren Becken pflegen. Dies ist aber mit großer Vorsicht zu genießen da auch wie hier immer nur die grundsätzlichen Ansichten des jeweiligen Verfassers wiedergegeben werden.   

Ich persönlich empfehle den Fachhandel, wenn dieser gut zu erreichen ist.

Die Beckengröße für Anfänger sollte meiner Meinung nach nicht zu klein gewählt werden da größere Becken aus Erfahrung einfacher zu Pflegen und sehr viel stabiler gehalten werden können. Auch anfängliche Fehler können bei größeren Becken besser abgefangen werden.

Fällt die Wahl auf ein großes Becken mit enormem Volumen von mehr als 150 Litern ist auch ratsam bei der Standortwahl auf die Bodenart bzw. insgesamt die Bauart des Hauses/der Wohnung zu beachten. Ein 450 Liter Becken was umfällt weil der Boden nachgibt, wenn dieser in einem Altbau eventuell nicht mehr der Beste ist kann sehr schnell extrem teuer werden.

Also vorher mit der Thematik auseinandersetzen um langfristig Freude an seinem neuen Hobby zu finden.

Der Anfangsbetrieb eines neuen Aquariums wird in einem späteren Beitrag behandelt und dann hier auch verlinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.